LaGG-3 Typ 66

Bausatz:  Dako Plast

M: 1/72

Die Einzelteile des Bausatzes weisen etwas Grat auf und die Gravuren erscheinen etwas grob.
Das Cockpit weist strukturierte Seitenwände, ein erhaben geprägtes Armaturenbrett und ein Revi auf.
Ich habe lediglich Gurte hinzugefügt. Die Passung der Seitenscheiben ist eher mittelprächtig.
Es gibt eine zweiteilige Cockpithaube.
Die Rumpfhälften passen nach leichter Überarbeitung gut, es gibt aber keine Paßzapfen.
Der Kühlerzusammenbau ist gut gelöst, aber auch hier gibt es einige Nacharbeit.
Am Übergang Tragflächen/Rumpf und Höhenleitwerk/Rumpf muß erheblich nachgearbeitet werden.
Den kleinen Antennenmast auf dem Seitenleitwerk muß man selbst hinzufügen.
Die Fahrwerksschächte sind zu flach ausgeformt, und die Klappen für das Spornrad müssen erheblich dünner geschliffen werden.
Den Landescheinwerfer habe ich, zur Andeutung eines Reflektors von hinten angebohrt. Das Staurohr aus dem Bausatz war unbrauchbar, weil der Grat genauso dick war wie das Staurohr selbst.
Die Decals decken schlecht, sind verdruckt und haften teilweise auch schlecht.

Der Autor übernimmt keine Haftung für Vollständigkeit, Richtigkeit und Aktualität der angebotenen Informationen.

Wolfram Witschel